Leistung / Sanierung von feuchten Kellern « Zurück zur Leistungsübersicht »

Eine Schadhafte Kellerabdichtung lässt Wasser und damit auch Mineralien ins Mauerwerk. Wenn das Wasser verdunstet, kristallisieren die Mineralien aus und zerstören Putz und Mauerwerk. Ein solcher Keller kann kaum noch richtig genutzt werden.

Manchmal kann man nicht immer von außen aufgraben und eine neue Abdichtung herstellen. Eine kostengünstige Alternative ist Hydroment Sanierputz. Dieser spezielle Sanierputz speichert die Mineralien nicht sonder hält sie ständig flüssig. Solange die Mineralien flüssig sind können die Kristalle den Putz und das Mauerwerk nicht zerstören. Wir geben für alle ausgeführten Arbeiten selbstverständlich auch Garantie.

Aufsteigende Feuchtigkeit ist der natürliche Feind jeglicher Bausubstanz. Sobald die ursprüngliche, horizontale Feuchtigkeitssperre im Mauerwerk beschädigt ist, kann Feuchtigkeit bis zu einigen Metern in das Bauteil aufsteigen. Die Zerstörung der Bausubstanz ist die Folge. Bei aufsteigender Feuchtigkeit muss eine neue Horizontalabdichtung errichtet werden. Dies geschieht durch Einbringen von CRISIN® 76 direkt in die Mauer. Die sehr dünnflüssige Abdichtungsflüssigkeit dringt bis in die kleinsten Poren vor und dichtet zuverlässig ab. Es entsteht eine unverrottbare elastische Kapillarwassersperre.